K40 Spiegel reinigen

Sowohl die Linse als auch die Spiegel des K40 sollten in regelmäßigen Abständen geprüft und bei Bedarf gereinigt werden. Womit und wie man das am Besten macht, zeigen wir euch in dem folgenden Artikel.

Am besten baut man die Spiegel für eine gründliche Reinigung aus, da sich sonst an den Kanten zwischen Spiegelhalter und Spiegel der Schmutz ansammelt. Davon abgesehen, kommt man besser ran.

Welches Reinigungsmittel?

Zur Reinigung kommen aus meiner Sicht zwei verschiedene Substanzen in Frage, die sich beide bei Raumtemperatur vollständig verflüchtigen. Das ist zum einen Isopropylalkohol und zum anderen Aceton. Grundsätzlich sollte man bei beiden Stoffen vorsichtig sein, da sie sowohl leicht entzündlich als auch Reizungen der Augen und Schleimhäute verursachen können. Beim Umgang mit den Stoffen ist darauf zu achten, dass man für eine gute Durchlüftung des Raumes sorgt und mit Handschuhen und Schutzbrille arbeitet. Bitte dazu auch immer das entsprechende Sicherheitsdatenblatt des Stoffes beachten.

Laut einer Tabelle zum Thema chemische Beständigkeit von Handschuhen der Universität Duisburg Essen sind Nitrilhandschuhe nach EN374 für den Umgang mit Isopropylalkohol für unter 480 Minuten geeignet. Nitrilhandschuhe sind jedoch nicht für den Umgang mit Aceton geeignet. Für eine kurze Zeit (unter 10 Minuten) ist der Umgang mit Aceton durch Latexhandschuhe nach EN374 möglich. Zu beachten ist, dass Latexhandschuhe wiederum für den Umgang mit Isopropylalkohol meist ungeeignet sind! Auch hier sollte unbedingt die Verwendbarkeit im Vorfeld abgeklärt werden.

Auch wenn innerhalb von 10 Minuten die Verschmutzung an einem Spiegel normalerweise gelöst und entfernt ist, bevorzuge ich auf Grund der längeren Umgangszeit Isopropylalkohol.

Welche Utensilien?

Reinigungsutensilien

Objektivpinsel (optional)

Zur groben Vorreinigung des Spiegels empfiehlt es sich, einen Objektivpinsel zu benutzen, um Staub oder lose Partikel zu entfernen. Wer keinen hat, kann den Spiegel auch von der Seite anpusten.

Wattestäbchen

Um das Reinigungsmittel aufzutragen und die Verschmutzungen zu lösen und zu entfernen bieten sich Wattestäbchen an.

kleine Glas (optional)

Damit man das Reinigungsmittel nicht verunreinigt, empfiehlt es sich, ein kleines Glasgefäß bereit zu stellen, in das man eine kleine Menge des Reinigungsmittels umfüllen kann. Dies erleichtert zusätzlich die Handhabung.

Schutzausrüstung

Handschuhe

Grundsätzlich sollte man eine Reinigung nur mit Handschuhen durchführen. Das hat zum einen den Grund, dass wir ggf. mit Stoffen zu tun haben die schädlich für den Organismus oder die Hautflora sind und zum anderen um erneute Verunreinigung durch Lipide zu verhindern. Das Material der Handschuhe muss man entsprechend dem verwendetem Reinigungsmittel (Siehe oben unter Reinigungsmittel) wählen, sonst ist der Schutz nicht gewährleistet ist.

Schutzbrille

Zum Schutz der Augen sollte unbedingt eine Schutzbrille aufgesetzt werden, damit keine Spritzer des Reinigungsmittels in die Augen gelangt.

Reinigung

Nachdem man seine Schutzausrüstung angelegt hat, kann man mit der eigentlichen Reinigung beginnen. Dafür taucht man das Wattestäbchen in die Reinigungsflüssigkeit und beginnt damit das Wattestäbchen während einer Drehbewegung von der Mitte des Spiegels Richtung Rand zu führen.

Video zur Verdeutlichung der Drehbewegung des Wattestäbchens

Durch die Drehbewegung wird der Schmutz aufgenommen und nicht nur einfach auf der Oberfläche verteilt. Damit man mit den aufgenommen Partikeln die Oberfläche nicht verkratzt, sollte man das Wattestäbchen nach einer vollständigen Drehbewegung auswechseln. Dies ist natürlich stark vom Spiegelmaterial abhängig, das könnt ihr in unserem Beitrag Welche Spiegel für den K40? nachlesen. Der regelmäßige Wechsel des Wattestäbchens ist je nach Verschmutzungsgrad ebenfalls notwendig, da sonst wieder Schmutz auf den sauberen Spiegel aufgetragen wird. Sollten sich nach der Reinigung Trocknungsrückstände bilden, ist das meist ein Anzeichen dafür, dass die Reinigung noch nicht ganz abgeschlossen ist 😉

Schlusswort

Die von mir gezeigte und beschriebene Reinigungsmethode habe ich Rahmen einer Schulung zur Reinigung und Wartung eines CO2 Lasers erlernt. Dieses Wissen habe ich etwas vertieft und diesen Beitrag mit Hintergrundinformationen angereichert. Da wir hier mit teils gesundheitsschädlichen Stoffen zu tun haben informiert euch daher bitte im Vorfeld umfangreich über den Umgang.

Solltet ihr andere Methoden zur Reinigung kennen, lasst es uns doch in den Kommentaren wissen.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.